HomepageKontaktSiteMapImpressumUnsere Judoka

Aktuelles
Nachrichten
Berichte
Terminkalender
Unser Sportangebot
Ju-Jutsu-Info
Ju-Jutsu-Prüfung
Dieses und Jenes
Downloads
Kontakt
Foto-Archiv
Login

 

find us on facebook

03.04.2015
Landestechniklehrgang für Kinder und Jugendliche
- Selbstverteidigung praktisch -

Unter dem Motto „Realistische Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche – neuste Erkenntnisse und Methoden“, fand am Samstag, den 21. März 2015 um 14 Uhr ein Landestechniklehrgang in unserem Verein statt.

Die KSV-Auedamm begrüßte als Ausrichter an diesem Tag Martin Silbersack (4. Dan) als Referenten.

Die Matte in der Sporthalle des Wilhelmgymnasiums wurde voll. Über 60 Kinder und Jugendliche und einige Trainer aus ganz Hessen nahmen am Lehrgang teil.

Der Lehrgang war an dem Ampelprinzip ausgerichtet.

Zuerst sollten die Kinder lernen, gefährliche Situationen zu meiden – dafür steht die Farbe Grün. Zum Einstieg in die Thematik dienten Fangspiele wie das „Versteinern“. Hier wurden die Kinder und Jugendliche spielerisch mit dem Vermeiden von gefährlichen Situationen konfrontiert und wie man sich in solchen bemerkbar macht.

Die Farbe Gelb kennzeichnet Situationen, in denen Kinder sich durch Körperhaltung und Selbstbewustsein behaupten müssen.

Geht die Ampel auf Rot muss ein Kind sich verteidigen. Zum Beispiel: Was mache ich, wenn mich jemand festhält? Wie löse ich einen Griff und wohin flüchte ich mich? Auch Hilfe holen stand auf dem Programm.

Ein Schwerpunkt lag bei diesem Lehrgang auf dem Umgang mit dem Schulranzen. Was passiert, wenn jemand an dem Schulranzen reißt, wenn dieser auf dem Rücken getragen wird.

Die Kinder lernten, den Ranzen so schnell wie möglich loszuwerden oder diesen auch als Schutz gegen Schläge einzusetzen.

In einer wohlverdienten Pause konnten sich alle Kinder und Eltern am Kuchenbuffet bedienen.

Die große Zahl der Teilnehmer zeigt, wie gefragt das Thema der Selbstverteidigung für Kinder ist.

Dieser Landestechnicklehrgang gab dazu viele Anregungen, wie man Kinder in Rollenspielen auf schwierige Situationen vorbereiten kann.


Text, Fotos: Michael Putzke, Petra Scholz